CR - Chloropren-Kautschuk

Handelsnamen: z.B.
Neoprene® (Du Pont-Dow Elastomers),
Baypren® – Bayer AG

Chloroprene haben eine gute Ozon-, Witterungs- und Alterungsbeständigkeit bei ebenfalls guten mechanischen ­Eigenschaften. Sie zeigen mittlere Beständigkeit in Mineralölen und eignen sich zum Einsatz in vielen Kältemitteln. Die Temperatureinsatzgrenzen liegen bei –40°C bis +100°C.

Chloropren war einer der ersten synthetischen Kautschuken und zeigt im allgemeinen gut Ozon-, Wetter-, und Alterungsbeständigkeit, mittlere Ölbeständigkeit, gute mechanische Eigenschaften und einen erweiterten Temperaturbereich

Hitzebeständigkeit:
Bis etwa 100° C (120° C)

Kältebeständigkeit:
Bis es -40° C

Chemische Beständigkeit:
Paraffinische Mineralöle mit niedrigem EVI z.B. IRM 901
Silikonöle und –fette
Wasser und wässrige Lösungen (bei mäßigen Temperaturen)
Kältemittel (Ammoniak, Kohlendioxid, Freon – bitte anfragen)
Bessere Ozon-, Witterungs- und Alterungsbeständigkeit gegenüber NBR

Bedingt beständig gegen:
Naphtenische Mineralöle (KRM 902-903)
Niedermolekulare aliphatische Kohlenwasserstoffe (Propan, Butan, Benzin)
Bremsflüssigkeiten auf Glykolbasis

Nicht beständig gegen:
Aromatische Kohlenwasserstoffe (Benzol)
Chlorierte Kohlenwasserstoffe (Trichlorethylen)
Polare Lösungsmittel (Ketone, Ester, Ether, Azeton)